Mann und Kind lächeln sich an

Nachhaltigkeit

Zukunftsverantwortung Gesundheit
  1. Startseite
  2. vivida bkk
  3. Nachhaltigkeit
vivida bkk, Nachhaltigkeit, Prävention, Ökologie, Ökonomie, Gesellschaft, Mitarbeiter, Verantwortung, Film

Nachhaltigkeit bei der vivida bkk

Wir sind davon überzeugt, dass eine nachhaltige Denkweise maßgeblich Einfluss auf das Leben künftiger Generationen hat. Als Krankenkasse stehen wir hier besonders in der Verantwortung. Dieser Verantwortung stellen wir uns gern. Zusammen mit anderen Experten unterstützen wir beispielsweise die Forderung, Nachhaltigkeit gesetzlich legitim zu verankern.

Nachhaltig zu handeln und zu leben funktioniert nur, wenn alle gemeinsam mithelfen und das Thema stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken. Dafür setzen wir uns auf mehreren Ebenen ein. 

Wir wollen, dass Sie ein gesundes Leben führen und Ihren Alltag beschwerdefrei genießen können – das treibt uns an. Unser Ziel ist es, Ihre Gesundheit so zu erhalten, dass Erkrankungen gar nicht erst auftreten. Denn letztlich zählen die gesunden Lebensjahre. Der Erhalt der Gesundheit bis ins hohe Alter schenkt Lebensqualität und Lebensfreude.

Weil die Weichen für ein gesundes und aktives Leben bereits im Kindesalter gestellt werden, setzt die vivida bkk auf ein umfassendes Gesundheitskonzept für die Kleinsten. Denn: Was in jungen Jahren gelernt wird, prägt und bleibt im Gedächtnis und zahlt sich in Form eines gesünderen Lebens langfristig aus. 

Natürlich bietet die vivida bkk auch Erwachsenen zahlreiche Leistungen und Angebote für ein gesünderes Leben. Mehr zu unseren Vorsorgeangeboten und Leistungen für Jung und Alt!

Die aktuellen Gesundheitskurse der vivida bkk finden Sie hier.

Ökologische Kriterien sind fester Bestandteil unserer Unternehmensführung und Unternehmenskultur. Oberstes Ziel ist es, die Umwelt zu schonen – auch für kommende Generationen.

Unsere Lieferanten werden ganz bewusst nach Nachhaltigkeitskriterien ausgewählt und beurteilt. Wann immer es möglich ist, arbeiten wir mit Unternehmen aus der Region zusammen, wie beispielsweise bei unserem Betriebsrestaurant „Kienzle-Treff“ in Villingen-Schwenningen. Hier bieten wir ausschließlich regionale Produkte an. Seit Dezember 2021 ist der Kienzle-Treff zudem Partner der App „Too Good to Go“. Diese hilft dabei, nicht verwertete Lebensmittel zu retten. Des Weiteren nutzen wir bei unserem Angebot „Essen to go“ lediglich Mehrwegverpackungen mit Pfand.

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Post setzt die vivida bkk bereits seit über zehn Jahren mit dem CO2-neutralen Versand GOGREEN auf eine klimafreundliche Logistik.

Unsere Strategie ist darauf ausgerichtet, die Energieeffizienz in unserer Zentrale und den Geschäftsstellen zu steigern und Emissionen zu reduzieren. Beispielsweise hat ein ressourcenschonender Umgang mit den Arbeitsutensilien bei den Mitarbeitern der vivida bkk oberste Priorität.

Demnach arbeiten wir nahezu papierlos und scannen ca. 95 Prozent der Kundenpost automatisiert ein. Das heißt, alle eingehenden Briefe – unabhängig ob in Papierformat oder digital – werden von einer automatisierten Software analysiert und dann direkt passend weitergeleitet. Die so digitalisierten und dunkelverarbeiteten Dokumente beschleunigen den Postweg und reduzieren den Papierverbrauch merklich.

Das Papier und die Briefumschläge, welche wir dennoch verwenden, sind umweltfreundlich und recycelbar. Der Versand von Briefen erfolgt generell über einen externen, klimaneutralen Dienstleister. Dieser ermöglicht es außerdem, dass die Mitarbeitenden Dokumente zentral ausdrucken können.

Auch bei der Büroausstattung achten wir auf Nachhaltigkeit – mit ergonomischen Möbeln, energiesparenden Elektrogeräten sowie einem freundlichen Raumklima mit hellen Wänden und Decken, um Licht einzusparen.

In unserer energieeffizienten Zentrale in Villingen-Schwenningen nutzen wir Geothermie. Mithilfe der 130 im Erdreich verankerten Bohrpfähle beziehen wir im Sommer Erdkühlung und im Winter Erdwärme. Um die Temperatur im Gebäude zu regulieren, tragen außerdem ein ausgeklügeltes Beschattungssystem, eine Betonkernaktivierung sowie ein Notstromaggregat bei.   

Vertrauen in die ökonomische Nachhaltigkeit einer Krankenkasse entsteht unter anderem durch Transparenz. Seit Jahren veröffentlichen wir deshalb unsere Geschäftszahlen – wir bilanzieren übrigens nach den strengen Regeln des Handelsgesetzbuches. Neben der vivida bkk gibt es nur wenige Krankenkassen, die ihre Bilanz vor der Veröffentlichung von einem unabhängigen Wirtschaftsprüfer kontrollieren lassen.

Ökonomische Nachhaltigkeit bedeutet aber auch, effizient und kundenorientiert zu arbeiten: Durch Straffung unserer internen Prozesse konnte ein produktiveres Arbeiten ermöglicht werden. Unser Verwaltungskostenanteil liegt dadurch unter dem Branchendurchschnitt. Dass wir kundenorientiert arbeiten, belegt zum Beispiel die Auszeichnung als einer der kundenorientiertesten Dienstleister Deutschlands.

Ein hoher Stellenwert besitzt in diesem Zusammenhang auch die Digitalisierung. So verarbeiten wir sämtliche Buchungsunterlagen fast papierlos. Durch eine EU-Verordnung dürfen Lieferanten und Dienstleister seit Ende 2020 Rechnungen nur noch elektronisch einreichen. Das Verfahren wurde für alle Betriebs- und Innungskrankenkassen durch die vivida bkk gesteuert und abgenommen.

Als gesetzliche Krankenkasse haben wir aufgrund der Regelungen im Sozialgesetzbuch (SGB) sowie den erlassenen Anlagerichtlinien einen sehr begrenzten Spielraum, Geldanlagen zu tätigen. Demnach sind wir verpflichtet, mit den Versichertengeldern kostendeckend und verantwortungsbewusst umzugehen.

Wenn wir investieren, dann nur in nachhaltigen Formen, wie beispielsweise in die BKK-eigenen Unternehmen: Softwarehaus BITMARCK Holding GmbH in Essen, GWQ ServicePlus AG in Düsseldorf und BKK Akademie in Rotenburg (Fulda). Wir nutzen die Investitionen daher sowohl im Sinne unserer Kunden als auch für uns als Krankenkasse.

Wir als vivida bkk sehen unsere gesellschaftliche Aufgabe darin, Menschen dabei zu unterstützen, gesund zu werden und gesund zu bleiben. Dafür setzen wir uns mit ganzem Herzen ein. Unser eigener Anspruch ist dabei hoch: Wir engagieren uns deshalb auch ehrenamtlich.

So haben wir als erste und einzige gesetzliche Krankenkasse – eine Präventionsstiftung gegründet: Die Stiftung „Die Gesundarbeiter – Zukunftsverantwortung Gesundheit“ kümmert sich schwerpunktmäßig um Kinder und Jugendliche. In den Projekten lernen die jungen Menschen, was gesunde Ernährung bedeutet und wie sie diese umsetzen können, was Gesundheit am Arbeitsplatz ausmacht und wie sie sich gezielt entspannen können – wichtige Grundlagen für eine ausgeglichene, gesunde Lebensführung.

Mehr über unsere Stiftung erfahren Sie unter www.Stiftung-Gesundarbeiter.de

Darüber hinaus engagieren wir uns im gemeinnützigen Verein „Gesundheits- und Präventionsregion im Kreis Rendsburg-Eckernförde e.V.“ – kurz „Gesund am NOK“, der das öffentliche Gesundheitswesen fördert und sich für die Gesundheitsbildung in der Region stark macht – mithilfe von Vorträgen, Workshops, Projekten, Publikationen und Netzwerkarbeit. So entstand die erste Gesundheitsregion in Deutschland, die von einer gesetzlichen Krankenkasse initiiert wurde – unter der Federführung der vivida bkk.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.gesund-am-nok.de

Des Weiteren tritt die vivida bkk seit jeher für ein eigenständiges Schulfach Gesundheit ein. Denn dadurch stellen wir sicher, dass Kinder und Jugendliche – von der ersten Klasse bis zum Schulabschluss – die Kompetenzen erwerben, die für einen gesunden Lebensstil ausschlaggebend sind. Die Argumentation überzeugte bereits den BKK Dachverband, die Forderung in seinen Positionen zur Prävention ebenfalls aufzugreifen und politisch zu adressieren.

Unser Positionspapier finden Sie hier.

Von familienfreundlichen Unternehmen profitieren nicht nur Eltern und Kinder, sondern auch das Unternehmen selbst – und damit im Umkehrschluss natürlich auch die Kunden.

Familienfreundliche Arbeitsbedingungen sind deshalb ein wichtiges Kriterium bei der Suche nach einem Arbeitsplatz. Mit flexiblen Arbeitszeiten und Angeboten zur betrieblichen Gesundheitsförderung gibt die vivida bkk die richtige Antwort auf den demografischen Wandel und den damit einhergehenden Fachkräftemangel – und wird gleichzeitig zum attraktiven Arbeitgeber.

Wir freuen uns über selbstbewusste, motivierte und leistungsorientierte Mitarbeiter, die Spaß am Umgang mit Menschen haben. Deshalb legen wir großen Wert auf die fachliche und persönliche Weiterbildung. Denn gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter sind das Fundament eines erfolgreichen Unternehmens. 

Nachhaltig – im Interesse der Kunden

Nachhaltigkeit ist eine Managementaufgabe. Im Interesse der Kunden, Partner und Mitarbeitenden treten wir als Krankenkasse persönlich für die Grundwerte einer nachhaltigen Entwicklung ein. In besonderer Weise legt die vivida bkk deshalb Wert auf die Förderung eines ganzheitlichen Bewusstseins, eines gesunden Lebensstils und auf die Prävention von Krankheiten.

Für die nachhaltige Entwicklung des Unternehmens verknüpft die vivida bkk sinnvoll soziale, ökologische und wirtschaftliche Faktoren miteinander. Wirtschaftlich legt die vivida bkk Wert auf Effizienz und Langfristigkeit, auf sozialem Gebiet auf Bildung und Prävention und mit Blick auf die Umwelt vor allem auf die Regionalität und Energieeffizienz.

Zur Startseite