Junge Frau mit Sonnenbrille auf einem Schiff

Reiseschutzimpfungen

Weltweit geschützt
  1. Startseite
  2. Leistungen
  3. Leistungen von A bis Z
  4. Reiseschutzimpfungen
Reise, Ausland, Reiseschutz, Reiseschutzimpfung, Fernreise, Hepatitis, FSME, Zecken, Typhus, Gelbfieber, Cholera, Tollwut, Meningokokken-Meningitis, Japanische Enzephalitis

Leistungsumfang Reiseschutzimpfungen

Gerade bei Fernreisen unterschätzen viele die Risiken und vernachlässigen entsprechende Vorsorgemaßnahmen.

Infektionserreger, die überwiegend in warmen Ländern verbreitet sind, können schwere, unter Umständen lebensbedrohliche Krankheiten wie Virushepatitis oder Typhus hervorrufen. Andere existieren wiederum nur in bestimmten tropischen und subtropischen Regionen, wie zum Beispiel Gelbfieber. In einigen Regionen können außerdem Erreger vorkommen, die es in Europa so gut wie nicht mehr gibt und die sich dort nur aufgrund eingeschränkter hygienischer Bedingungen ausbreiten können. Grundsätzlich können Sie die meisten reisebedingten Infektionen durch entsprechende Impfungen vermeiden. Achten Sie auf Nahrungsmittelhygiene und darauf, dass Ihr Impfschutz stets auf dem aktuellen Stand ist.

Zum Impfleistungsumfang dervivida bkk gehören Typhus, Gelbfieber, Grippeschutz (Influenza), Cholera, FSME (Zeckenschutzimpfung), Hepatitis A und Hepatitis B, Japanische Enzephalitis, Meningokokken-Meningitis, Poliomyelitis und Tollwut. Einige dieser Impfungen müssen innerhalb bestimmter Zeiträume mehrmals wiederholt werden, um eine Grundimmunisierung zu gewährleisten. Welche Impfungen für Ihre geplante Reise sinnvoll sind, entscheidet am besten Ihr Arzt. Sprechen Sie ihn rechtzeitig darauf an! Wir raten Ihnen, dies etwa zwei bis drei Monate vor Reisebeginn zu tun! 

Die vivida bkk übernimmt die Kosten Ihrer Reiseschutzimpfungen sowie die Arzneimittel-Prophylaxe in Höhe von maximal 500 Euro pro Kalenderjahr. Weiter erstatten wir Ihnen das ärztliche Impfhonorar in Höhe von maximal 50 Euro pro Kalenderjahr. Ihr behandelnder Art kann diese Leistungen nicht direkt über Ihre Versichertenkarte abrechnen und wird Ihnen daher eine Privatrechnung ausstellen.

Bitte beachten Sie:
Reichen Sie uns diese Privatrechnung bitte bis spätestens zum 31.03. des Folgejahres ein!

Hier finden Sie Informationen rund um das Thema Impfungen.

Zur Startseite