Elektronische Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung

Das elektronische Meldeverfahren
  1. Startseite
  2. Leistungen
  3. Leistungen von A bis Z
  4. Elektronische Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung
elektronische Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung, AU, EAU, Krankmeldung

Die elektronische Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung (eAU) kommt

Das ändert sich für Sie.

Momentan müssen Sie Ihre Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung (AU-Bescheinigung) sowohl uns als auch Ihrem Arbeitgeber zusenden. Dies gehört bald der Vergangenheit an. Denn die AU-Bescheinigung auf dem gelben Papier hat bald ausgedient. Zukünftig soll ein elektronisches Meldeverfahren die Papierform ersetzen. Dies erfolgt in zwei Schritten:

  1. Ab dem 1. Oktober 2021 wird die Übermittlung der eAU durch die Arztpraxen an die vivida bkk digital erfolgen.
  2. Ab dem 1. Juli 2022 soll dann auch die Bescheinigung an den Arbeitgeber digitalisiert werden

Wenn Papierbescheinigungen verschickt und bearbeitet werden, bedeutet das einen bürokratischen Aufwand. Außerdem kommt es immer wieder zu Konflikten darüber, ob eine AU-Bescheinigung rechtzeitig vorlag oder nicht. Beides soll durch die neue eAU vermieden werden.

Weitere Vorteile:

  • Bei Verlust der AU-Bescheinigung ist für Sie ein lästiges Nachfragen oder Ausstellen einer Kopie bei Ihrem behandelnden Arzt nicht mehr erforderlich.
  • Sie sparen Porto − und Zeit, die Sie nutzen können, um wieder gesund zu werden.

Als Arbeitnehmer sind Sie grundsätzlich dazu verpflichtet, Ihrem Arbeitgeber ab dem vierten Krankheitstag eine AU-Bescheinigung vorzulegen. Ihr Arbeitgeber darf sogar ab dem ersten Tag ein Attest fordern. Ihre Pflicht zur Vorlage der ärztlichen Bescheinigung soll künftig zum 01.07.2022 entfallen. Allerdings sind Sie weiterhin verpflichtet, Ihrem Arbeitgeber Ihre AU zu melden (telefonisch, persönlich, schriftlich) und diese ärztlich feststellen zu lassen. Was allerdings vorerst erhalten bleiben soll, ist die Papier-Ausfertigung der AU-Bescheinigung für Sie als gesetzlich vorgesehenes Beweismittel.

Durch Ihre AU-Meldung bei Ihrem Arbeitgeber wird dieser die für ihn erforderlichen Daten elektronisch bei uns abfragen. Ihr Arbeitgeber soll von uns digital über den Tag der Feststellung, den Beginn und die voraussichtliche Dauer Ihrer AU informiert werden. Außerdem wird er darüber informiert, wann die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall ausläuft. Wir werden dafür eine elektronische Meldung erstellen, die nur Ihr Arbeitgeber abrufen kann.

Nein. Es werden ausschließlich die Daten, die auch auf der Papier-AU-Bescheinigung standen, an uns übermittelt.

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an – wir sind gerne für Sie da.

Zur Startseite