Coronavirus-Impfung

Anspruch auf eine Impfung
  1. Startseite
  2. Service
  3. Aktuelles
  4. Coronavirus
  5. Coronavirus-Impfverordnung
Coronavirus, Corona, Covid-19, Aktuelles, Pandemie, Schutzmasken, Impfung, Booster

Corona-Impfung: Schütze dich und andere!

Die Impfung schützt uns mit hoher Wahrscheinlichkeit vor einem schweren Krankheitsverlauf, dem Tod durch eine Infektion mit dem Sars-Cov-2-Virus und reduziert die Ansteckungsgefahr für andere.
 

Booster für das Immunsystem


Es hat sich allerdings gezeigt, dass der Impfschutz mit der Zeit nachlässt. Ganz besonders bei älteren Menschen oder bei Menschen, die ein geschwächtes Immunsystem haben. Daher empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) in ihrer Empfehlung zur COVID-19-Impfung vom 24.05.2022 allen bereits geimpften Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren eine Booster-Impfung, um den Impfschutz aufrecht zu erhalten. Eine sogenannte Booster-Impfung – also Auffrischimpfung – erhöht den Impfschutz wieder. Der Körper frischt sein Gedächtnis in Bezug auf das Virus auf und bildet mehr Antikörper. Dadurch kann man sich noch besser vor dem Virus schützen. Es lässt sich also sagen, dass die Auffrischungsimpfung wie ein Booster für das Immunsystem wirkt.

Die STIKO empfiehlt gesunden Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren die einmalige Impfung gegen COVID-19. Zusätzlich empfiehlt die STIKO die Grundimmunisierung für Kinder, die zum Beispiel mit Hochbetagten oder Menschen mit schwachem Immunsystem zusammenleben sowie Kindern, die Vorerkrankungen inklusive Immundefizienz haben. Bei individuellem Wunsch können auch Kinder ohne Vorerkrankungen grundimmunisiert werden. Eine Auffrischimpfung empfiehlt die STIKO diesen Kindern nur bei Vorerkrankungen oder Immundefizienz.  

Die Coronavirus-Impfverordnung der Bundesregierung regelt, wer Anspruch auf eine Impfung gegen das Coronavirus hat, wer die Impfung durchführen soll und wer die Kosten trägt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite Zusammen gegen Corona – Informationen zum Impfen des Bundesministeriums für Gesundheit und auf der WebseiteDas ist der Stand bei der Corona-Impfung der Bundesregierung.

Auch das Robert-Koch-Institut bietet unter COVID-19 und Impfen: Antworten auf häufig gestellte Fragen umfangreiche Informationen an.

Möchten Sie herausfinden, welcher Impf-Typ Sie sind?

Das Gesundheitsministerium Baden-Württemberg stellt hierfür den Impf-O-Mat zur Verfügung, der Ihnen spannende Zahlen und Fakten zum Thema COVID-19 bietet. Unterhaltsam aufbereitet und präsentiert von Prof. Dr. Eckart von Hirschhausen und Dr. Natalie Grams-Nobmann.

Hier finden Sie eine Auswahl von Hotlines, die bundesweit zum Thema "Coronavirus" informieren:

  • Beratungsservice der Kassenärztlichen Vereinigung unter Telefon: 116117
  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland unter Telefon: 0800 011 77 22
  • Bundesministerium für Gesundheit (Bürgertelefon) unter Telefon: 030 346 465 100
  • Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte unter Fax: 030 340 60 66 07 oder E-Mail info.deaf[at]bmg.bund.de und info.gehoerlos[at]bmg.bund.de
  • Gebärdentelefon (Videotelefonie) unter www.gebaerdentelefon.de/bmg
Zur Startseite