Coronavirus-Impfverordnung

Anspruch auf eine Impfung
  1. Startseite
  2. Service
  3. Aktuelles
  4. Coronavirus
  5. Coronavirus-Impfverordnung
Coronavirus, Corona, Covid-19, Aktuelles, Pandemie, Schutzmasken, Impfung

Coronavirus-Impfverordnung

Zum 15.12.2020 ist die Coronavirus-Impfverordnung der Bundesregierung in Kraft getreten. In dieser wird u.a. geregelt, wer Anspruch auf eine Impfung gegen das Coronavirus hat und in welcher Reihenfolge die Anspruchsberechtigten geimpft werden sollen. Außerdem regelt die Verordnung, wer die Impfung durchführen soll und wer die Kosten trägt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite Zusammen gegen Corona – Informationen zum Impfen des Bundesministeriums für Gesundheit und auf der Webseite Das ist der Stand bei der Corona-Impfung der Bundesregierung.

Auch das Robert-Koch-Institut bietet unter COVID-19 und Impfen: Antworten auf häufig gestellte Fragen umfangreiche Informationen an.

Hier finden Sie eine Auswahl von Hotlines, die bundesweit zum Thema "Coronavirus" informieren:

 

Hinweis: Priorisierte Impfung bei chronischen Erkrankungen –
von wem erhalte ich den Nachweis?


Mit einem ärztlich ausgestellten Attest können Sie sich direkt an die Impfzentren zur Terminvergabe wenden.

Krankenkassen können keine Bescheinigungen über das Vorliegen einer Erkrankung, die einen Anspruch auf eine Schutzimpfung mit hoher oder erhöhter Priorität begründet, ausstellen. Eine Ausnahme besteht dann, wenn die obersten Landes-Gesundheitsbehörden der Bundesländer bestimmen, dass die Versicherten in den einzelnen Ländern von den Krankenkassen angeschrieben werden sollen. Dann kann dieses Schreiben anstelle einer ärztlichen Bescheinigung gelten.

Wenn die obersten Landes-Gesundheitsbehörden für Ihre Bundesländer die Regelungen ändern, müssen Sie nicht aktiv werden – Sie erhalten dann direkt durch uns diese Bescheinigung. Das ist aktuell allerdings noch in keinem Bundesland der Fall. Bis dahin lassen Sie sich den Nachweis durch Ihren behandelnden Arzt ausstellen.

Zur Startseite